Eheringe aus Gold

Information
im Netz

 

Ob standesamtliche oder kirchliche Trauung, für die meisten Paare stellt sich zu diesem Anlass die Frage, aus welchem Material die Eheringe Gold (nicht immer) sein sollen. Abgesehen von der Preisfrage spielt hierbei natürlich auch der jeweilige persönliche Geschmack eine entscheidende Rolle bei der Auswahl der Eheringe.

Mittlerweile sind Eheringe in den verschiedensten Materialien erhältlich: Gold, Silber, Platin, Edelstahl usw. Der klassische Ehering ist und bleibt jedoch aus Gold. Gold symbolisiert Glanz und Beständigkeit. Dies soll sich auch auf die frisch geschlossene Ehe übertragen, die ebenfalls jeden Tag aufs Neue glänzen und von Beständigkeit bis ans Lebensende geprägt sein soll. Der Ehering aus dem wertvollen Edelmetall Gold, den man dem Partner an den Finger steckt, steht auch für die Wertschätzung, die der zukünftigen Ehefrau oder dem zukünftigen Ehemann entgegen gebracht wird. Eheringe aus Gold verkörpert das Pfand der Liebe und der Reinheit. Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass sich auch heute die meisten Brautpaare für Eheringe in Gold entscheiden und im Hinblick auf das Material der Eheringe keine Kompromisse mit den eher moderneren Materialien wie Platin oder Edelstahl eingehen.

Selbstverständlich sind auch Eheringe Gold -beschichtet die Variationsmöglichkeiten nicht unbeträchtlich. So erhält man Eheringe aus Gelbgold, Rotgold, Weißgold oder Kombinationen der verschiedenen Goldarten. Es findet sich daher für jedes Paar der passende goldene Ehering. Je höher der Goldanteil, desto teurer sind die Ringe natürlich. Da es aber im Grunde nicht darauf ankommt, wie viel Goldanteil die Eheringe haben, sondern auf die Symbolik eines goldenen Ringes, sollte man bei kleinerem Geldbeutel eben zu Ringen mit geringerem Goldanteil greifen.







suchen &
finden

ottodergrosse

Total Touch