Der Surfstick im Vergleich

Bevor man sich einen Stick zulegt, lohnt sich auf jeden Fall ein Surfstick Vergleich zwischen den einzelnen Anbietern zu starten. Dies hat letztendlich den Vorteil, dass man sich genau das Angebot heraussuchen kann, welches zum eigenen Nutzungsverhalten passt. Neben dem eigentlichen Surfstick (Hard Ware) kommt es nämlich vor allem auf die Art des Zugangs bzw. dessen Bezahlung an. Hierfür haben die meisten Surfstick Anbieter verschiedene Varianten im Angebot.

Beim eigentlichen Surfstick gibt es mittlerweile zahlreiche Modellvarianten. o2 z.B. bietet fünf verschiedene Sticks an. Diese unterscheiden sich vor allem im Umfang der Funktionen. So bietet der Surf&TV Stick zusätzlich die Möglichkeit, ohne Probleme den mobiles Fernsehen zu empfangen. Dies wird durch eine zusätzliche Antenne am Stick auch bei schlechteren Empfangsmöglichkeiten sichergestellt.

Bei der Wahl des Tarifs kommt es ganz und gar auf das Surf-Verhalten des Nutzers an. Es macht z.B. keinen Sinn, eine Surfstick Flat mit einem langfristigen Vertrag abzuschließen, wenn man nur gelegentlich mobil im Internet surfen will. Die Anbieter von mobilem Internet haben daher unterschiedliche Angebote im Programm. Bei einem Vergleich der verschiedenen Surfsticks, sollte man neben dem Preis und dem Leistungsumfang auf jeden Fall auch das eigene Nutzungsverhalten genau überprüfen.







suchen &
finden

ottodergrosse







Total Touch